Am vergangenen Wochenende traf die U18 auf die Mannschaft des Nürnberger BC. Beide Teams starteten ausgeglichen in das Spiel. Keine Mannschaft konnte sich richtig absetzen. Der NBC gestattete der U18 dabei viele offene Würfe, die jedoch zu selten das Ziel fanden (20:19).

Im 2. Viertel startete die Heimmannschaft besser und konnte durch einen 8:0-Lauf die Führung etwas ausbauen. Allerdings ließ sich die U18 davon nicht beeindrucken und kämpfte sich mit guten Aktionen wieder heran. Leider konnten die offenen Würfe immer noch nicht genutzt werden und es ging mit einem Rückstand in die Halbzeit (43:33).

Zum Start ins 3. Viertel übernahm auf Seiten des NBC Stevan Veljkovic das Kommando auf dem Feld. Mal wurde ein Dreier aus 9-10 Meter verwandelt oder es erfolgte ein einfacher Korbleger. In dieser Phase des Spiels hatte die U18 dem Spieler aus Nürnberg nichts entgegenzusetzen. Insgesamt gingen 17 Punkte in diesem Viertel auf sein Konto und die Nürnberger bauten ihre Führung entsprechend aus (71:54).

Im letzten Viertel agierten beide Teams wieder auf Augenhöhe. Die Ansbacher hatten jetzt das Wurfglück wieder auf ihrer Seite und konnte sich bis zur 34. Minute nochmal auf 11 Punkte Rückstand herankämpfen. Leider reichte es jedoch nicht mehr zum Sieg und die U18 musste sich der starken Offensive der Nürnberger geschlagen geben (95:80).


Nürnberger BC – TSV 1860 Ansbach | 95:80


Für Ansbach spielten: Bitner (16 Punkte/2 Dreier), Hafenrichter (2), Egerer (18/4), Schäff (15/3), Schwemmer (13), Shaw (6), Tompkins (10/1) und Tatsch.


Bericht: Markus Schäff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü