Mannschaftsfoto U18-Mannschaft Ansbach Piranhas 2019-20

Am 5. Spieltag traf die U18 auf die Mannschaft des TS Herzogenaurach.

Die ersten Spielminuten verliefen bei beiden Teams eher zäh, aber noch ausgeglichen. Ab der 5. Minute verfolgte die Ansbacher Jungs jedoch das Pech: Bis Ende des 1. Viertels fand nur noch ein einziger Wurf sein Ziel, während der Gegner konsequent zum Korb zog und punktete (10:19).

Im 2. Viertel ging es so weiter: Fehlendes Wurfglück aus dem Feld und von der Dreierlinie, eine miserable Freiwurfquote und unnötige Ballverluste halfen den Gästen, ihren Vorsprung weiter stetig auszubauen (19:39).

Im 3. Viertel versuchte die U18 konzentrierter zu agieren und in der Defense weniger zuzulassen, was gut gelang. Leider sah die Chancenverwertung nach wie vor schlecht aus, sodass der Rückstand nicht verringert werden konnte (35:54).

Im letzten Viertel waren die Jungs von Coach Markus Schäff aufgrund der eigenen Quote schon ziemlich frustriert und es gelang nicht, sich noch einmal richtig zu motivieren. Wie in den vorherigen Vierteln fanden zu wenige Würfe ihr Ziel, weshalb das Spiel am Ende 48:70 verloren ging.


Es spielten: Bitner (3 Punkte), Tatsch (2), Hafenrichter (2), Tompkins (10), Keser (11/1 Dreier), Schwemmer (6/1), Schäff (14/2)


TS Herzogenaurach – TSV 1860 Ansbach | 48:70

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü