Nach den letzten Niederlagen konnten die Ansbacher Junior Franken mit einem Sieg in die Sommerpause gehen.

Vergangenen Sonntag traten sie ein letztes Mal für diese Saison gegen eine Nürnberger Mannschaft an. Nach recht ausgeglichenen ersten vier Minuten (8:10), zogen die Ansbacher das Tempo deutlich an und konnten sich zum Ende des ersten Viertels mit 15:36 schon deutlich absetzen.

Mit einer genauso wachsamen Defense, wie auch einer ausgeglichenen Offense starteten Sie in den zweiten Abschnitt und zogen weiterhin davon. Besonders in diesem Abschnitt konnte die gegnerische Verteidigung sehr gut ausgespielt werden, sodass fast alle Spielerinnen und Spieler punkten konnten.

Jugend U12 Ansbach Piranhas

Nach der Halbzeitpause starteten die Ansbacher mit 34:60 in den vorletzten Abschnitt. Auch hier erkämpften sie sich einen um den anderen Ball und punkteten im Angriff immer wieder – wenn auch mit einer zweiten oder dritten Chance. Mit dem Endstand des dritten Viertels mit 45:80 war klar, dass der Sieg nicht mehr genommen werden kann. Dementsprechend probierte das Team im letzten Abschnitt verschiedene Angriffsmöglichkeiten, die über den Sommer sicherlich weiterhin trainiert werden müssen. In den letzten zehn Minuten konnten lediglich 7 Punkte erzielt werden. Letztendlich kann das Team auf eine gelungene erste Saison in der Bezirksoberliga zurückblicken und schloss mit einem wunderbaren Sieg mit 67:87 ab.

POST SV Nürnberg – TSV Ansbach JUNIOR FRANKEN | 67:87

Es spielten: Addison, Bauer, Clawson, Filmore, Jalovi, Murr, Parra Valles, Schöppl, Weigelt, Wellhöfer

Bericht: Laura Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü