Nach einem hartumkämpften Spiel zwischen einer Auswahlmannschaft der Ansbach Piranhas und der Ü45-DBB-Auswahl geht die Nationalmannschaft nach dem 74:72-Erfolg mit einem guten Gefühl in die weitere Vorbereitung für die 14. Maxi-Weltmeisterschaft.

Für die Ansbacher Basketballer trat ein Mix aus ehemaligen und noch aktiven Spielern an. So freuten sich die gekommenen Zuschauer über die bekannten Gesichter von Matthias Meinel, Damian Dubienka, Dieter Herbert, Benjamin Stadler und Jan Herrmann, die in der Vergangenheit allesamt schon das Trikot der hapa Ansbach Piranhas tragen durften und sich sichtlich über die Gelegenheit freuten, es ein weiteres Mal tun zu dürfen.

Neben Stefan Herrmann und Florian Goldau, die zu den Leistungsträgern in den Reserve-Mannschaften zählen, kamen von den hapa Ansbach Piranhas der Kapitän Goran Petrovic, der Wirbelwind Christopher Roll und der Neuzugang Kornelije Jezildžić zum Einsatz. Für den Letztgenannten war es zugleich die Heim-Premiere wie auch sein erstes Spiel im Piranhas-Trikot.

Mit 10 Punkten zeigte er auch gleich eine ordentliche Leistung in der Offensive und stand unter dem eigenen Korb gegen Thomas Rissmann, der im Heimspiel gegen Rosenheim in der vergangenen Saison selbst noch das Piranhas-Trikot überstreifen durfte, seinen Mann.

Dass Jezildžić eine echte Verstärkung für die Piranhas darstellt, steht nach dieser Partie außer Frage. Natürlich sah man ihm nach der längeren Zeit ohne Basketball noch etwas „den Rost“ an, wie die Basketballer zu sagen pflegen, aber schon jetzt half er den Ansbachern mit seiner Länge und guten Beinarbeit sehr weiter.

Dass am Ende für die Heim-Mannschaft kein Sieg herausspringen sollte, war dabei zweitrangig, denn für diese und die Zuschauer sollte vor allem der Spaß im Vordergrund stehen.

Dies schmälert die Leistung von Dean Jenko und seiner Mannschaft, der es selbst auf 15 Punkte brachte und den Ball gut zu verteilen wusste, aber in keinster Weise. Mit Cleverness in der Defensive und schönen Spielzügen in der Offensive wussten sie den Piranhas den Zahn zu ziehen und gewannen am Ende durch einen Wurf von Horn mit der Sirene verdient mit 72:74.

Ergebnisse:

1. Viertel: 22:16

2. Viertel: 19:17

Halbzeit: 41:33

3. Viertel: 11:22

4. Viertel: 20:19;

Ende: 72:74

Piranhas: C. Roll, J. Hermann, S. Herrmann, B. Stadler, G. Petrovic, K. Jezildžić, F. Goldau, D. Herbert, M. Meinel, D. Dubienka

Ü45-DBB: M. Perovic, A. Planzas, D. Jenko, M. Neuhaus, T. Rissmann, M. Horn, N. Klauch, T. Vass, E. Beganovic, D. Aulquist, N. Becker

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü