Die Ansbacher Damen traten am Sonntag zu Hause gegen den TB Erlangen an. Die Damen-Piranhas starteten sehr gut ins Spiel. Sie sammelten dank einer sehr guten Teamleistung viele Punkte und führten nach dem ersten Viertel 17:14. Auch das zweite Viertel entschieden die Ansbacherinnen mit 27:25 für sich und gingen somit in Führung in die zweite Halbzeit.

In der zweiten Hälfte allerdings wendete sich das Blatt. Im dritten (10:16) und vierten Viertel (4:21) holten die Erlanger auf. Viele Ballverluste, Fehlpässe, wenige Rebounds und auch eine niedrige Trefferquote auf Seiten der Ansbacherinnen sorgten dafür, dass sich die Erlanger immer weiter absetzen konnten und letzten Endes den Sieg mit nach Hause nahmen (53:76).


TB Erlangen – TSV Ansbach 53:76


Sturm 13 Punkte, Müller 12, Kleinekampmann 12, Diller 6, Höfling 6, Bitner 5, Fischer 4, Wardin, Kabell, Pförtner, Lier


Bericht: Susanne Fischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü