Ihr letztes Spiel der Saison 2018/19 begann die Ansbacher Damenmannschaft aufgeweckt und konzentriert.

Mit schönen Spielzügen, einer effektiven Verteidigung und erfolgreichen Korbwürfen eilten sie ihren Gästen vom TTV Neustadt von Minute zu Minute davon. Ihre Dominanz in der 1. Spielhälfte zeigte sich auch in einer erfreulichen Freiwurfquote und 4 erfolgreichen 3-Punkte-Würfen.

Nach der Halbzeitpause wendete sich jedoch das Blatt. Es schien als spielten zwei völlig andere Mannschaften.

Während die Neustädter ihre Taktik in Angriff und Verteidigung änderten und kontinuierlich ihren Rückstand aufholten, spielten die Gastgeber fast kopflos. Fehlpässe und unkonzentrierte Angriffe häuften sich, Korberfolge blieben aus und auch die Freiwurfquote enttäuschte.

Die Mannschaft vom TTV Neustadt konnte ihre Leistung während der gesamten 2. Spielhälfte konstant beibehalten. Zwar konnte Ansbach nicht an das gute Spiel der 1. Halbzeit anknüpfen, aber am Ende doch aufgrund des herausgespielten Vorsprungs glücklich und verdient mit 65:61 (40:17) gewinnen.


Bericht: Sabine Pförtner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü