Trotz schlecher Erwartungen schlug der TSV 1846 Nürnberg unsere U10 Piranhas nur mit einem 27:52, was dem unermütlichen Kampfgeist der Spieler zu verdanken war.

Dieses Wochenende hatten die kleinen Piranhas mal wieder die Gelegenheit, sich zu beweisen.

Unsere Gäste schlugen in der Hinrunde uns in ihrer Halle mit einem 97:5.

Ganz so schlimm war es dieses Spiel, dank unserer Neuzugänge Karol R. und Luca K. zum Glück dann doch nicht.

Jugend U10 Ansbach Piranhas 2017-18

Nach einem spannenden ersten Viertel (11:14), in dem das Ganze anfangs sehr ausgeglichen aussah, folgte der Halbzeitstand mit 15:25. Trotz der Bemühungen unserer beiden Frischlinge waren wir zur Halbzeit mit 10 Punkten im Rückstand. Das beeinträchtigte den Kampfgeist der Minis aber nicht, nein, es feuerte sie eher noch an. Das dritte Viertel ging dann mit einem unentschieden aus (6:6), womit der Spielstand zu dem Zeitpunkt 21:31 betrug. Im letzten Viertel ließen die kleinen Fische dann nach, und es wurde zu einer 25-Punkte-Niederlage (27:52).

Aber trotzdem schienen die Kinder viel Spaß gehabt zu haben, und wir alle wissen, dass es im nächsten Spiel wieder ein Sieg sein wird!

Das nächste Spiel findet am 11.03.2018 in der Weinberghalle statt. Der Gegner ist der Nürnberger Post SV 5.

Punkte: Koprcina – 10 ; Baudasch – 7 ; Rupprecht – 4 ; Bonds – 2 ; Scholand – 2 ; Valenzuela – 2 ; Cosman – 0 ; Hanisch – 0 ; Keser – 0 ; Müller – 0

TSV Ansbach – TSV 1846 Nürnberg | 27:52

Bericht: Muhammed Keser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü