Nächste Vertragsverlängerung in Ansbach

Wie sollte es auch anders sein! Wie bei seinem Mannschaftskollegen und Kapitän Christian Imberi lassen die Regionalliga-Basketballer von hapa Ansbach an einem weiteren Geburtstag eine ebenso wichtige Verragsverlängerung verlauten:

Auch in der kommenden Saison 2020/21 wird ein Spieler wieder durch die Lüfte fliegen, der vor 4 Jahren zusammen mit anderen Verpflichtungen einen Umbruch einleitete, der zur vergangenen Beinahe-Meisterschaft geführt hat!

Paul Nzeocha wird auch künftig in weiß und grün die Korbanlagen der Regionalliga auf ihre Standfestigkeit prüfen!

Im Vorfeld der Saison 2016/17 unter dem damaligen Trainer Dean Jenko zeigte Nzeocha nicht nur sein Potential, sondern setzte es auch um!

Mit 10,7 Punkten, 7,1 Rebounds und 1,4 Ballgewinnen legte in er seine Regionalliga-„Rookie-Saison“ erstaunliche Zahlen auf und war mit verantwortlich für den letztendlich geglückten Klassenerhalt!

Paul Nzeocha gegen Vilsbiburg 20171012

Auch kommende Saison wird er um jeden Ball als Ansbacher kämpfen: Paul Nzeocha

„Pauls Verpflichtung war der erste Grundstein mit dem wir begonnen haben,“ hebt Kader-Verantwortliche Carlos Wißmüller die Bedeutung seiner Stütze immer noch hervor, “ und dass er uns über die Jahre treu geblieben ist, spricht für seinen Charakter wie auch für unser ambitioniertes Projekt.

Den Verlockungen und Anwerbungsversuchen verschiedener Regionalligisten aus der Nähe zum Trotzgeht der in Ansbach geborene Paul nun in seine 5. Saison als Piranha. Einzig Kapitän Christian Imberi und Freund David Kurpiela, mit dem er einst an die Rezat wechselte, haben ebenso oder mehr Saisons im Ansbacher Trikot vorzuweisen.

Und so gibt auch Nzeocha vor, wo die Reise in der kommenden Saison hingehen soll:

„Ich möchte natürlich da weitermachen, wo wir unterbrochen wurden und an den Erfolg vom letzten Jahr anknüpfen. Bei der Entscheidung zur Verlängerung haben natürlich auch der Trainer, meine Mannschaftskollegen und natürlich die Atmosphäre in der Halle bei engen Spielen geholfen. Es ist schon ein cooles Gefühl hier auf dem Feld stehen zu dürfen und in der nächsten Saison hoffentlich wieder für das ein oder andere Highlight zu sorgen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü