David Kurpiela - Heimauftakt gegen Rosenheim

Werdet ein Teil der Piranhas-Familie und unterstützt unsere Jungs von hapa Ansbach gegen die Mannschaft aus Rosenheim!

Piranhas empfangen Rosenheim

Nach der Auftakt-Niederlage gegen die Mannschaft aus München heißt es:

Mund abwischen und weitermachen!

Und da kommt das erste Heimspiel der Saison gerade recht! Denn unsere Piranhas empfangen am zweiten Spieltag die Mannschaft aus Rosenheim. Wie gewohnt ist der Tip-off um 19:30 Uhr in der Sporthalle des Theresien-Gymnasiums.

An den kommenden Gegner erinnern sich alle Piranhas-Anhäger sehr gut zurück. So konnte man in der letzten Saison gegen eben diesen Gegner mit einem Sieg den angestrebten Klassenerhalt vorzeitig buchen. Doch auch bei den Rosenheimern gab es in der Sommerpause Veränderungen.

Rosenheim mit Auftaktsieg

Denn mit Evans Ganapamo (#8) wurde ein herausragender Akteur verpflichtet, der in seinem ersten Pflichtspiel für die Rosenheimer eines sofort unter Beweis stellte:

Der 22-Jährige weiß, wo der Korb hängt.

Mit 29 Punkten und 10 Rebounds war er der prägende Spieler beim 82:68-Sieg über den MTSV Schwabing. Und er bereichert seine Mannschaft nicht nur durch seine Punkte und Rebounds. Bekanntlich gehörte seine Mannschaft in der abgelaufenen Saison zu den schlechteren Teams von hinter der Dreier-Linie. Auch beim Auftaktspiel trafen die Rosenheimer von Außen mit 17,4% eher ausbaufähig. Doch im Gegensatz zu seinen Teamkollegen traf Ganapamo bei 6 Versuchen ganze 4 Dreier. Damit hilft er seiner Mannschaft ungemein, um die notwendigen Räume für die Mitspieler zu schaffen.

Ansonsten ist es nicht so, dass im Kader der Rosenheimer niemand weiß, wie man zu Punkten kommt. Denn mit Jguwon Hogges (#5) wurde der letztjährige Topscorer gehalten und auch beim Auftaktsieg zeigte er mit 17 Punkten eine ordentliche Vorstellung.

Ob die Rosenheimer wie in der vergangenen Saison die Bretter dominieren werden, wird sich noch herausstellen. Beim erwähnten Sieg ging das Rebound-Duell in der Offensive wie auch Defensive klar an die Gäste aus Schwabing. Dennoch wird wohl am Brett das Spiel entschieden werden. Denn bei der vorangegangenen Niederlage von hapa Ansbach bei den Hellenen München brach ihnen diese Unterlegenheit am Ende das Genick.

Insofern spricht alles dafür, dass es ein heißer Tanz für die Mannschaft von Martin Ides werden wird, die wohl erst in den Schluss-Sekunden entschieden werden wird. Deshalb freuen wir uns wieder ganz besonders über unsere zahlreichen Anhänger, die nicht erst einmal am Ende das Zünglein an der Waage waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü