U12-Piranhas beweisen eisernen Siegeswillen und gewinnen gegen TS Herzogenaurach Auswärts mit 65:63.

Mit dem Sieg über Herzogenaurach platziert sich das JUNIOR FRANKEN Team aus Ansbach mit vier Siegen und drei Niederlagen auf dem dritten Platz hinter zwei Nürnberger Mannschaften.

Am Sonntag traten die Ansbacher im Rückspiel gegen Herzogenaurach an. Das Hinspiel konnten sie ganz klar mit 96:54 für sich entscheiden, wobei Herzogenaurach mit einer Notbesetzung spielen musste.

Wie erwartet war das zweite Spiel nun eine echte Herausforderung, da Herzogenaurach auf eine volle und auch sehr stark besetzte Bank zurückgreifen konnte. Ansbach hingegen war nur zu neunt angereist. Schon vor dem Spiel war die körperliche Überlegenheit der Herzogenauracher nicht zu übersehen.

Klar war aber auch, dass Ansbach das Spiel keinesfalls kampflos der Heimmannschaft überlassen würde. Zu Beginn hielten die Ansbacher gut dagegen und lagen nach dem ersten Viertel nur wenig in Rückstand (16:12). Der zweite Abschnitt gestaltete sich mit 17:17 ausgeglichen, sodass Herzogenaurach mit einer 32:29 Führung in die Pause ging.

Jugend U12 Ansbach Piranhas

Nach der Halbzeit schien bei Ansbach die Luft raus zu sein. Viele Ballverluste durch Passfehler, nicht getroffene Würfe und Korbleger bestimmten das Spiel der JUNIOR FRANKEN. Herzogenaurach konnte mit einem Puffer von 17 Punkten in den letzten Abschnitt gehen und waren sich des Sieges schon sehr sicher. Ansbach ließ nicht locker und hatten in fast jedem Angriff die Antwort auf den der Herzogenauracher.

Beim Spielstand von 61:44 leiteten Sie eine grandiose Aufholjagd ein. Ganze zwei Minuten konnten sie die Herzogenauracher durch eine imposante Defense vom Korb fern halten, punkteten aber auf der Gegenseite mit 5(!) Dreiern in zwei Minuten. Herzogenaurach wurde vom Siegeswillen der Ansbacher überrollt und konnten nur zusehen, wie in den letzten Sekunden beim Spielstand von 63:62 ein Dreipunktewurf der Ansbacher zum 63:65-Sieg den Weg durch das Netz fand.

Die Mannschaft kann sehr stolz auf sich sein, denn ihren Zusammenhalt und den überaus großen Willen zu gewinnen konnten alle am Sonntag mehr als beweisen. Mit dem tollen Sieg und einer sehr guten Leistung der Hinrunde gehen sie nun in die kleine Winterpause bevor sie am 21.02.2018 in Schwabach zu Gast sind.

Es spielten: Addison, Carl, Filmore, Jauri, Lara, Murr, Schöppl, Weigelt, Wellhöfer

TSV Ansbach U12 – TS Herzogenaurach | 65:63

Bericht: Laura Müller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü