Ansbacher Vorbild bleibt!

Walter Simon fuehrt Piranhas zum Heimsieg

Kurz und freudenvoll:

Walter Simon macht auch 2020/21 die Regionalliga-Korbanlagen in grün und weiss unsicher!

Der „leise Anführer und Vorbild“, wie ihn Peter Krautwald (damaliger Geschäftsführer in Dresden) einst nannte, hat in Mittelfranken seine neue und in Ansbach seine sportliche Heimat gefunden!

Zwar legte er mit 16,2 Punkten etwas weniger Punkte auf als in der Vorsaison 2018/19 (17,4), steigerte aber seine vorher schon gute Trefferquote (55,8% auf einen grandiosen Wert (63,7%). Wäre mit Ty’lik Evans nicht ein äußerst spektakulärer Ansbacher Neuzugang in die Liga gekommen, hätte Simon wohl mit diesen Zahlen durchaus gute Chancen auf höchste Liga-Ehrungen gehabt.

Mit der Auszeichnung als „bester einheimischer Spieler und der Wahl ins „RLSO-1st-Team“ sowie „All-Domestic-Team“ konnte er den heimischen Trophäen-Schrank dennoch einige Titel hinzufügen!

Und so können sich die Ansbacher Fans auf ein weiteres Jahr mit ihrem Vorbild freuen!

„Ich hoffe die letzte Saison bleibt allen als etwas Besonderes in Erinnerung – auch wenn wir beim letzten Heimspiel unser tolles Jahr nicht mehr gebührend zusammen feiern konnten.

Zusammen mit dem bestehenden Kern der Mannschaft möchte an diesen Erfolg anknüpfen. Es werden sicher andere Voraussetzungen und die Karten neu gemischt sein. Dennoch bleibe ich – mit mexikanischer Unterstützung – dabei und hoffe, wir sehen uns im Oktober!“ , so der alte und neue Ansbacher Spieler.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü